Unsere „Tour de France“

Alle 2 Jahre fährt der Französischkurs der 9. Und 10. Klasse für 4 Tage an die Cote d‘Azur. Dieses Jahr waren wir an der Reihe, diese wunderschöne Erfahrung zu machen.
Los ging es für uns am Sonntagabend, den 25.09.2016 um 20 Uhr an der Regelschule. Wir waren nicht allein unterwegs, ein paar Studenten begleiteten uns auf unserer Reise.
Bevor wir zu unserem Hotel nach Frèjus fuhren, haben wir im Fürstentum Monaco Halt gemacht und uns die wunderschöne Stadt angesehen. Ein großer Höhepunkt hierbei war der Wachwechsel vor dem Fürstenpalast. Die Stadtrundfahrt mit dem „Petit Train“ hat uns sehr nah an das volle Stadtleben in Monaco geführt. Danach durften wir uns selbst noch einmal ein Bild von Monaco und seinem beeindruckenden Hafen machen.

 

 

Am darauffolgenden Tag besichtigten wir noch andere französische Städte wie Cannes, Grasse und Nizza. Besonders beeindruckt waren wir von großen Blumenmarkt in Nizza und der Führung durch die Parfümerie in Grasse.


Der nächste Tag in Saint-Tropez war für uns der entspannendste Tag, da wir nach unserer Stadtbesichtigung und unserer Shoppingtour an den Strand gingen und badeten, was man sich bei dem spitzen Wetter nicht entgehen lassen konnte.
Den letzten Tag verbrachten wir im Stadtzentrum von Avignon, wo wir eine schöne Stadtrundfahrt mit Sicht auf den Papstpalast genossen. Außerdem konnten wir hier auch noch das letzte bisschen Taschengeld bei Shoppen ausgeben.


Nach den vielen neu gesammelten Eindrücken fuhren wir nun direkt von Avignon aus zurück nach Hause und kamen Freitagmorgen zu Schulbeginn wieder an, wo wir herzlichst von unseren Familien und Schulkameraden empfangen wurden. Den Freitag nutzen wir dann um unsere Sachen auszupacken und den Schlaf der vergangenen Tage nachzuholen.


Wir sind uns alle einig, dass diese Fahrt uns Frankreich, seine Kultur und Sprache ein ganzes Stück näher gebracht hat und wir alle es in keinster Weise bereuen, mitgefahren zu sein.