Achtung! Auto!


Das ADAC- Projekt „Achtung! Auto!“ fand am Donnerstag, dem 22.09.2016 statt.

Die Klasse 5b durfte mit dem Projekt beginnen, danach war die Klasse 5a an der Reihe.

Herr Dilßner erklärte uns den Ablauf, dann gingen wir auf die Straße gegenüber unserer Schule, der GHS. Nun sollten wir uns an einer Linie aufstellen, 10 m weiter war noch eine Linie aufgezeichnet. Herr Dilßner gab uns ein Startzeichen zum Losrennen und wir sollten versuchen, genau an der 2.Linie stehen zu bleiben. Das hat natürlich niemand geschafft.

 


Dann hat sich unser Trainer hinter die Linie gestellt und wir hatten die Aufgabe, sofort beim Rennen zu stoppen, wenn er die Flagge schwingt. Auch das war kaum zu schaffen.
So erkannten wir und probierten selbst aus, dass der Anhalteweg für uns und auch für Autos viel länger ist als angenommen, nämlich:

 


Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg


Dann ging es für die Schüler in das ADAC-Auto. Immer drei durften mit Herrn Dilßner fahren. Ein Klassenkamerad gab mit der Flagge das Zeichen zur Vollbremsung, einmal aus Schrittgeschwindigkeit, einmal aus 30 km/h. Das war ziemlich aufregend. Jeder konnte nun selbst erleben, wie lang so ein Anhalteweg wirklich ist.


Das war SUPER!


Fiona Thiemig, Klasse 5a