Vorfreude- schönste Freude, Freude in der Faschingszeit

so könnte man das überschreiben, was in der GHS schon vor der eigentlichen Faschingszeit los ist. Während an anderen Orten noch die Karnevalsprogramme geprobt und die Umzüge organisiert werden, sind regelmäßig vor den Winterferien an der GHS die Narren bereits im lustigen Treiben.
So fand auch in diesem Schuljahr wieder der traditionelle und allseits beliebte Schulfasching statt.
Mittlerweile ist das Programm schon fast ein Selbstläufer geworden: Die Klassen entscheiden über ihren Programmbeitrag, der Schülerkiosk sorgt für die Verpflegung und die 10er dekorieren die Aula. Musik und Special Effects gibt es natürlich auch.
Da staunen die Schüler, die neu an unsere Schule gekommen sind, nicht schlecht. Eine Fünftklässlerin meinte: "So was habe ich noch niiiiiee erlebt!!!"

Weiterlesen...
 

Theater mal anders


Am Donnerstag, den  11.12.2014 hatten die Schüler der Regelschule „Gerhart Hauptmann“  viel Spaß.

Das Theater „Im Palais Erfurt“  führte der 5. bis 7. Klasse das englische Theaterstück „Little Red Riding Hood“, (Rotkäppchen) auf eine moderne und lustige Art vor. Nur drei Schauspieler fanden sich in fünf Rollen wieder. Mit viel Mimik und vor allem Gestik versuchten sie den Schülern das schöne Märchen der Gebrüder Grimm auch in der englischen Sprache zu vermitteln. 45 Minuten lang verwandelten die begabten Schauspieler die Bühne der Aula in eine Märchenwelt.

Weiterlesen...
 

Straßenfest der Tagespflege „Herbstrose“ in der Eisfelder Straße

 

Ein Fest in der Herbstrose, das lassen wir, Selina, Tina, Anna und Josi, uns natürlich nicht entgehen. Am 06.09.2014 waren Groß und Klein herzlich in der Tagespflege „Herbstrose“ willkommen.

Es gab hier viel zu erleben und jeder hatte Spaß, so auch an unserer kleinen Kinderschmink- Station und unserer Bastel- Ecke.
Die Kinder konnten bei uns, den Mädchen von der Projektarbeitsgruppe „Jung und Alt – gemeinsam Spaß am Leben“, kleine Tischdecken mit einem Kartoffeldruck gestalten und wer wollte, wurde gleich danach von uns, mit schönen Motiven, geschminkt. Nach dem Schminken besuchten die Kids meist die Hüpfburg, auf der wir übrigens auch unseren Spaß hatten. 

Am Ende des Tages gingen auch die jüngsten Besucher glücklich und schön geschminkt nach Hause.

Tina Hopf, Klasse 10a

 

 

 

Lachen bis die Balken krachen!


Die Schüler und Lehrer unserer Schule zeigen, wie das geht- lachen, bis die Balken krachen! Unser Schul-Fasching ist keine Pflichtveranstaltung. Dennoch ist er schon seit vielen Jahren fester Bestandteil in unserem Schuljahresablauf und erfreut sich großer Beliebtheit. Anders ist es nämlich nicht zu erklären, dass auch in diesem Jahr, am 13.02.2014, die Aula  wieder gut mit kleinen und großen Narren gefüllt war.
Das bringt natürlich für die Organisatoren und Mitwirkenden auch ein „bisschen“ Aufwand und Stress mit sich, denn gut 170 Anwesende wollen unterhalten sein.

Weiterlesen...
 

Der Teufel mit den drei grauen Haaren ?


Da kann doch etwas nicht stimmen- hatte der Teufel wirklich graue Haare?
Dieses Rätsel gab der Puppenspieler Bille den Schülern der 5. und 6. Klassen auf, als er am Dienstag, dem 26.11.13, wieder in unserer Schule gastierte.
Ganz allein, nur mit seinen Marionetten und ein wenig Technik ausgestattet, gelingt es ihm jedes Mal, unsere taffen Schüler in die Märchenwelt zu entführen und ihnen Spannung und Lachen in die Gesichter zu zaubern. Mit viel Applaus danken sie ihm schon in den kurzen Pausen beim Szenenwechsel seine witzigen Einfälle und kleinen Abwandlungen des alten Volksmärchens.

Weiterlesen...
 

We love London

 

5 Tage in London, eine Stadt, die mehr als 1000 km von unserem Heimatort Schleusingen entfernt ist. Man erlebt viel, man sieht viel und man hat eine Menge zu erzählen.

Die Sprachreise nach England begann für uns, die Schüler der 9. Klasse der Regelschule Schleusingen, am Sonntagabend, dem 6. Oktober 2013 und endete am Freitag, dem 10. Oktober 2013.

Sonntag, nun war es endlich so weit alle Koffer waren gepackt und die neunten Klassen standen abmarschbereit an der GHS in Schleusingen. Jetzt wartete eine 12 stündige Busfahrt auf uns mit Fährüberfahrt von Calais nach Dover und einem Zwischenstopp in Canterbury bis wir Montagabend völlig erschöpft von der schlaflosen Nacht im Bus und der Besichtigung von Canterbury bei unseren Gastfamilien ankamen.

Wir wurden schon vor Beginn unserer Reise in Zweier-, Dreier- oder Vierergruppen eingeteilt, in denen wir zusammen bei den Gastfamilien lebten. Der erste Eindruck zählte hier natürlich sehr und so war man sich beim gegenseitigen Kennenlernen immer ein bisschen unsicher, da wir nicht wussten, ob man von seinem Gegenüber verstanden wird. Alle Familien waren sehr nett, hilfsbereit und freundlich zu uns, manche hatten sogar das Glück, gleichaltrige „Geschwister“ zu haben.

Am zweiten Tag ging es auch schon los in die Londoner Innenstadt. Hier machten wir eine 3 stündige Stadtrundfahrt, bei der wir Sehenswürdigkeiten wie „The London Eye“, „The Tower Bridge“ oder „Big Ben“ sahen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 11